Vor Ort im Landkreis Bautzen – Ländliche Neuordnung zum Nutzen Aller

Im Auftrag der Flurbereinigungsbehörde des Landkreises Bautzen bearbeiten wir diverse Verfahren der Ländlichen Neuordnung, die Gegenstand des Kreisbesuches unserer Geschäftsleitung im April waren. 

In Groß Särchen bearbeiten unsere Mitarbeiter ein Verfahrensgebiet für den Hochwasserschutz.

Frau Jatzwauk erläutert den bisherigen Ablauf im Verfahrensgebiet Birkau.

Nach einem Auftaktgespräch im Landratsamt Bautzen mit Herrn Jörg Balling, Sachgebietsleiter Flurneuordnung, informierte sich Geschäftsführer Thorsten Wieck gemeinsam mit unseren zuständigen Projektleitern Thomas Krämer und Michael Heger sowie Beate Jatzwauk vom SLS-Außenbüro Radibor zum Sachstand diverser Verfahren vor Ort.  

Stationen waren u.a. die Ländliche Neuordnung S 102 Elstra und die Ländliche Neuordnung Hochwasserschutz Groß Särchen. Mit der Straßenneubaumaßnahme S 102 werden Netzlücken geschlossen und insbesondere die Stadt Elstra vom Durchgangsverkehr entlastet. Die Hochwasserschutzmaßnahme in Groß Särchen beinhaltet insbesondere den Bau eines ca. 3 km langen Umfluters für das Hoyerswerdaer Schwarzwasser zur Entlastung der Ortslage Hochwasserfall.

Weiterhin wurde das Gebiet des Bodenordnungsverfahrens Großseitschen (Jungrinderanlage) besichtigt und dessen Neugestaltung besprochen. Im Bereich des Bodenordnungsverfahrens Birkau (Gutshof) erläuterte Frau Jatzwauk den bisherigen Verfahrensablauf und die bestehenden Nutzungskonflikte zwischen den Grundstückseigentümern.